Mettlach 🗓 🗺

VON LYDIA DIMITROW & MAGALI TOSATO (compagnie mikro-kit)  In Deutsch, mit französischen Sprachanteilen

Cet événement n’a pas de description en français) 
Wer kommt woher, wer spricht welche Sprache, woher stammen die Eltern, Großeltern und Urgroßeltern? In der Großregion vermischen sich Familiengeschichten über nationale Grenzen hinweg. Aus diesem Fundus schöpfen die beiden jungen deutsch-frankophonen Autorinnen Magali Tosato und Lydia Dimitrow. Im Zentrum ihres Rechercheprojektes steht der Ort Mettlach im Saarland, nahe der deutsch-luxemburgischen Grenze und Sitz des Weltkonzerns Villeroy & Boch. Die Geschichte des französisch-deutschen Familienunternehmens ist eng mit Luxemburg verknüpft und verdankt nicht zuletzt diesen multinationalen Wurzeln den Aufstieg zu einem Global Player unter den Keramikherstellern. Nach einer Recherchephase vor Ort schreiben die beiden Autorinnen ein vielsprachiges Theaterstück mit fiktionalen Geschichten aus der Region und bringen es mit einem deutsch-frankophonluxemburgischen Ensemble auf die Bühne.

Magali Tosato, geboren 1988 in Lausanne, studierte Geschichte und Literatur an der Universität Lausanne sowie Regie an der Hochschule für Schauspielkunst Ernst Busch in Berlin. Zurück in Lausanne gründete sie mit Lydia Dimitrow und der Bühnenbildnerin Franziska Keune das Theaterkollektiv mikro-kit. 2015 erhielt sie das Stipendium für Nachwuchsregisseure des Kantons Waadt und der Stadt Lausanne. Magali Tosato arbeitet als freischaffende Regisseurin und Autorin, zuletzt in Lausanne, Berlin und La Réunion.

Lydia Dimitrow, geboren 1989 in Berlin, studierte Allgemeine und Vergleichende Literaturwissenschaft, französische Philologie und Neuere Deutsche Literatur an der Freien Universität Berlin und an der Université de Lausanne. Sie arbeitet als freie Autorin, Dramaturgin und Übersetzerin aus dem Französischen und dem Englischen.

Mit 
Sill Pauline Schneider
Jimmy Michael Wischniowski
Hermann Bernd Geiling
Patrick Sébastien Jacobi
Rita Lisa Schwindling
Silke Martina Struppek
Inga Lisa Schwindling 
Regie Magali Tosato 
Bühne und Kostüme  Franziska Keune, Mirella Oestreicher 
Musik Emre Sevindik 
Dramaturgie Corinna Popp, Simone Kranz
Regieassistenz Sue Franz
Ausstattungsassistenz Jasmin Kaege
Inspizienz Andreas Tangermann
Soufflage Maria Zakharine Koproduktion Saarländisches Staatstheater, Les Théâtres de la Ville de Luxembourg Mardi 12  MARS 2019 à 20h00 (tickets)
Mercredi 13  MARS 2019 à 20h00 (tickets)
Jeudi 14  MARS 2019 à 20h00 (tickets)
DURÉE environ 2h00 (pas d’entracte) Einführung zum Stück von Frau Simone Kranz 1/2 Stunde vor jeder Vorstellung (in Deutsch).Adultes 20 €, 15 €, 8 € / Jeunes 8 € / Kulturpass bienvenu
Lieu: Théâtre des Capucins 

du au
Spectacles
Théâtre des Capucins, Place du Centaure, Ville Haute, Ville-Haute, Luxembourg, Canton Luxembourg, 1313, Luxembourg Carte